Pressestimmen
16. Landesrapsblütenfest MV vom 04.05.-06.05.2018

Im Namen der Feldfrucht Raps

 

Das Landesrapsblütenfest MV naht. Vom 5. bis zum 7. Mai 2017 steht die einstige Landtagsstadt Sternberg wieder ganz im Zeichen der vielseitigen Feldfrucht

2017 findet das beliebte Landesrapsblütenfest MV nun schon zum 15. Mal in Sternberg statt. Die letzten Tage vor dem Fest sind für die Mitglieder des Vereins Sternberg und Mehr e.V. und alle Helfer sehr anstrengend. Sie alle arbeiten ehrenamtlich für das Gelingen des Festes. Gerade jetzt, wo es vieles aufzubauen und vor Ort einzurichten gilt, verwenden sie all ihre Freizeit auf ihre ehrenamtliche Tätigkeit. Das ist nicht immer leicht mit Beruf und Familie zu vereinbaren. Trotzdem, sie freuen sich auf das Fest, setzten all ihre Kräfte dafür ein und fühlen sich dann belohnt, wenn Sternberger und Gäste das Event genießen. Also zum Endspurt noch mal alle Energien mobilisieren!

 

Das Fest wird wieder viele Highlights für die Zuschauer bieten. Vorab darf hier schon berichtet werden, wie die zukünftige Landesrapsblütenkönigin MV ihr Festkleid gefunden hat. Denn wenn am 6. Mai um 14.00 Uhr die Krönung der Landesrapsblütenkönigin MV stattfindet, werden aller Augen auf die neue Hoheit gerichtet sein. Mit Sicherheit interessieren sich dann unzählige Mädchen und Frauen für das prächtige Kleid der Königin. Ist es Gelb? Seide oder Tüll? Mit Rüschen oder Schleifen? Die zukünftige Königin hat sich schon entschieden. Das Publikum muss sich gedulden.

Die junge Königin-Bewerberin folgte der Einladung von Ramona Wegemann und fuhr am 13. April 2017 zusammen mit einem Team des Vereins ins brandenburgische Nauen. Dort führt Ramona Wegemann in der historischen Altstadt ein Brautmoden-Geschäft. Sternberg und die Mitglieder des Vereins hatte Ramona Wegemann selbst als Gastkönigin kennengelernt und beschlossen, das Kleid für die neue Landesrapsblütenkönigin MV zu sponsern. Die rührige Brandenburgerin ist im Übrigen Gastgeberin der populären Sendereihe „Zwischen Tüll und Tränen“. Wie sich eine Königin ihr Kleid aussucht, wollte sich das VOX-Team nicht entgehen lassen und reiste gleichfalls nach Nauen. Sie filmten, wie die Königin in spe zwischen all den herrlichen Kleidern in Ramonas Laden stöberte, manche Robe anprobierte und ihre Entscheidung traf. Beratend standen ihr zwei erfahrene Sternberger Hofdamen zur Seite. Schließlich fand die junge Dame das gewünschte Gewand, die Hofdamen waren entzückt und Ramona Wegemann begeistert. Das Geheimnis um die Trägerin und ihr Festkleid wird auch bei „Zwischen Tüll und Tränen“ nicht vor der Zeit gelüftet. Die Sendung wird selbstverständlich erst nach der Krönung ausgestrahlt. Wann die Sendung läuft, wird auf der Website des Vereins bekannt gegeben.

Den Auftakt zum 15. Landesrapsblütenfest MV bietet wie immer eine Open Air Tanznacht am Freitagabend, dem 5. Mai 2017, mit einer Licht- und Laserinszenierung auf dem Sternberger Marktplatz.

 

Traditionell beginnt der Sonnabend, der 6. Mai 2017, um 11.00 Uhr mit dem großen Festumzug durch die Altstadt. Die Teilnehmer des Umzuges, Reiter, Fahrzeuge und Gespanne nehmen an der Straße Am Maikamp Aufstellung. Weiter geht es über den Mecklenburgring in die Altstadt, über die Luckower, die Kütiner und die Straße vor dem Pastiner Tor auf den Marktplatz. An der großen Ampelkreuzung und auf dem Markt werden alle Beteiligten des Festzuges begrüßt und vorgestellt. Die Zuschauer dürfen sich auf Vereine, Landwirtschaftsunternehmen und Betriebe aus der Region freuen, die sich zum Umzug angekündigt haben. Erwartet werden Hoheiten, Prinzessinnen und Prinzen aus Nah und Fern, die charmant und chic aus Cabrios den Zuschauern zuwinken und grüßen. Musikalisch begleiten den Umzug Fanfaren, Trommeln und viel Jubel. Kindertagesgruppen aus der Region werden wieder am Umzug teilnehmen. Die Kinder warten derzeit schon ungeduldig.

Unterstützt von ihren Erziehern schmücken die Kleinen ihre Kremser selbst. Einen Höhepunkt des Umzugs bilden die eleganten Reiter hoch zu Ross und die nostalgischen Kutschen.

Auf dem Marktplatz wird um 12.00 Uhr der Schirmherr des Landesrapsblütefestes Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus sowie der Bürgermeister der Stadt Sternberg Armin Taubenheim das Fest auf der Bühne eröffnen. Schwungvoll, musikalisch und spannend geht es im Anschluss auf und vor der Bühne auf dem Marktplatz zu. Händler, Marktreibende und viele Stände sorgen für Abwechslung und kulinarische Genüsse. Das Moderatoren-Duo Thom Seiberth & Petra Todenhagen-Gredig begleiten das Publikum durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Ziehen Sie die Tanzschuhe an, laden Sie Freunde ein und bringen Sie gute Laune mit, denn Vereine aus unserer Region und bekannte Stars und Sternchen spielen auf und laden sie ein, diesen Tag zu genießen. Begrüßen werden Sie HOLM & LÜCK, UNDINE LUX mit ihrer eigenen Album "PINK" Tour und das offizielle Helene-Fischer-Double. Auf der Bühne werden ebenso Gastköniginnen und ein König begrüßt, sodass die Zeit bis zur geplante Krönungs-Zeremonie der neuen Landesrapsblütenkönigin MV 2017 um 14.00 Uhr wie im Fluge vergehen wird.

Um 15.00 Uhr lädt der Verein Sternberg und Mehr e.V. als Veranstalter des Festes Sponsoren, Landwirte sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft des Landes ins Sternberger Rathaussaal zu einer geschlossenen Festveranstaltung ein. In feierlicher Weise soll das diesjährige Jubiläums- Landesrapsblütenfest MV gewürdigt und den Förderern und Unterstützern des Landesfestes Dank und Anerkennung ausgesprochen werden. Die geladenen Gäste haben die Möglichkeit, mit dem Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus ins Gespräch zu kommen.

Ab 20.00 Uhr startet zünftig der „RAPS-DANCE“ mit dem MV Promotion DJ Team und LIVE Musik von ROCKPIRAT aus Weimar. Eine Stunde vor Mitternacht taucht der Markplatz in eine faszinierende Licht- und Lasershow.

Sonntag, der 7. Mai 2017, beginnt in der Marktkirche um 10.00 Uhr mit einem feierlichen Gottesdienst. Der Familientag des Landesrapsblütenfestes wird im Anschluss daran ab 11.00 Uhr mit einem Musikalischen Frühschoppen eröffnet. Große und kleine Künstler aus dem Umkreis und aus Funk und Fernsehen bekannte Sänger sorgen für eine bunte Mischung von Unterhaltung und Show. Erwartet werden etwa um 12.00 Uhr JO & JOSEPHINE. Was der Frühling an Trends und Farbe mit sich bringt, können Modefans auf der Modenschau von und mit FADENSCHNECKE aus Schwerin in Augenschein nehmen. Kurz nach dem Mittag darf sich das Publikum auf den Stargast MAJA CATRIN FRITSCHE freuen. Etwa um 14.30 Uhr beginnt das Große Landesrapsblütenfest-Finale mit Beiträgen des SCC-Sternberger Carneval Club e.V. Sie alle sind dann eingeladen auf einer großen Polonaise über den Markt zu tanzen und blicken dann hoffentlich auf ein gelungenes Sternberger Festwochenende zurück. So hoffen es die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder und alle fleißigen Helfer. Doch das liegt noch in der Zukunft. Jetzt heißt es, bereiten Sie sich auf das 15. Landesrapsblütenfest MV vor. Wir wünschen viel Vergnügen!

 

Dr. Editha Weber

___________________________________________________________________________________________________________

Was trägt die neue Landesrapsblütenkönigin MV?

Indes hat sich die zukünftige Landesrapsblütenkönigin bereits für ein Kleid entschieden. Sie folgte der Einladung von Ramona Wegemann und fuhr am 13. April 2017 ins brandenburgische Nauen. Dort führt Ramona Wegemann in der historischen Altstadt ein Brautmoden-Geschäft.

 

Sternberg und die Mitglieder des Vereins hat sie selbst als Gastkönigin kennengelernt und beschlossen, das Kleid für die neue Landesrapsblütenkönigin MV zu sponsern. Zugleich ist die rührige Brandenburgerin Gastgeberin für die auf VOX ausgestrahlte beliebte Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“.

 

Das wollte sich das VOX-Team nicht entgehen lassen und reiste zum Dreh gleichfalls nach Nauen. Sie filmten, wie die zukünftige Königin zwischen all den herrlichen Kleidern in Ramonas Laden stöberte, manche Robe anprobierte und ihre Entscheidung traf. Beratend standen ihr zwei erfahrene Sternberger Hofdamen vom Verein Sternberg und Mehr e.V. zur Seite. Schließlich entschied sich die junge Dame für ein sonnengelbes Kleid. Die Hofdamen waren entzückt, Ramona Wegemann teilte ihre Freude und die Trägerin strahlte. Wer sie ist und für welches Kleid sie sich entschied, bleibt bis zum 6. Mai 2017 ein Geheimnis. Auch bei „Zwischen Tüll und Tränen“ wird es nicht vor der Zeit gelüftet, da die Sendung erst nach der Krönung ausgestrahlt wird.

 

Dr. Editha Weber

Wenn Sternberg vom 5. bis 7. Mai 2017 zum 15. Mal im Zeichen der Feldfrucht Raps das Landesrapsblütenfest MV feiert, werden nach der Krönung am 6. Mai um 14.00 Uhr die Augen aller auf die neue Landesrapsblütenkönigin MV gerichtet sein. Viele Mädchen und Frauen interessiert dann sicherlich das prächtige Kleid der Königin.

___________________________________________________________________________________________________________

Der Countdown läuft wieder: Bald startet das 15. Landesrapsblütenfest in Sternberg

Noch bilden die jungen Rapspflanzen auf den Feldern Mecklenburg-Vorpommerns kleine grüne Rosetten. Aber in wenigen Wochen werden sie hochgewachsen und gelb leuchtend das Land schmücken und Landwirte wie Imker erfreuen. Hoffentlich blühen sie rechtzeitig zum Jubiläums- Landesrapsblütenfest, das vom 5. bis 7. Mai 2017 in Sternberg gefeiert werden wird.

 

Wie immer laufen in diesen letzten Wochen vor dem Fest die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Verein Sternberg und MEHR e.V., Veranstalter des Landesrapsblütenfestes, möchte allen Sternbergern und Gästen zum 15. Fest natürlich ein unterhaltsames Programm präsentieren. Es wird viele Highlights bieten und startet bereits am Freitagabend mit einer Open Air Tanznacht sowie einer Licht- und Laserinszenierung auf dem Sternberger Marktplatz.

Mit einem feierlichen Gottesdienst in der Sternberger Stadtkirche beginnt der Sonntag. Der Familientag des Landesrapsblütenfestes wird im Anschluss daran ab 11.00 Uhr mit einem Musikalischen Frühschoppen eröffnet. Erwartet werden um 12.00 Uhr JO & JOSEPHINE und am Nachmittag präsentieren sich Vereine und Künstler aus der Region. Was der Frühling an Trends und Farbe mit sich bringt, können Modefans auf der Modenschau von und mit FADENSCHNECKE aus Schwerin in Augenschein nehmen. Kurz nach dem Mittag darf sich das Publikum auf den Stargast MAJA CATRIN FRITSCHE freuen. Etwa um 14.30 Uhr beginnt das Große Landesrapsblütenfest-Finale mit Beiträgen des SCC-Sternberger Carneval Club e.V.

 

Was jetzt noch geklärt, bestellt, organisiert werden muss, erledigen die fleißig arbeitenden ehrenamtlichen Vereinsmitglieder und Helfer. Denn sie wissen aus Erfahrung, bis zuletzt bleibt es spannend. Für die Sternberger und ihre Gäste bedeutet es dagegen: Merken Sie sich dieses Wochenende vor und laden Sie sich Gäste ein. Denn bald wird wieder zünftig unter dem Motto „Gelb ist das Land“ gefeiert. Zur Erinnerung an das 15. Fest wird es in diesem Jahr wieder Buttons mit dem Logo des Events geben.

 

 

 

Dr. Editha Weber

Traditionell beginnt der Sonnabend um 11.00 Uhr mit dem großen Festumzug durch die Altstadt. Um 12.00 Uhr eröffnen der Schirmherr des Landesrapsblütefestes Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus sowie der Bürgermeister der Stadt Sternberg Armin Taubenheim das Fest auf der Bühne des Marktplatzes.

 

Anschließend führen das beliebte Moderatoren-Duo Thom Seiberth & Petra Todenhagen-Gredig durch ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm, das von Vereinen und Institutionen der Region sowie den Stargästen HOLM & LÜCK, UNDINE LUX mit ihrer eigenen Album "PINK" Tour und als offizielles deutsches Helene-Fischer-Double gestaltet wird. Selbstverständlich werden wieder zahlreich Gastköniginnen aus dem ganzen Land erwartet. Angekündigt hat sich sogar ein König. Höhepunkt des Tages wird zweifellos die um 14.00 Uhr geplante Zeremonie der Krönung der neuen Landesrapsblütenkönigin MV 2017 sein. Eine für Sponsoren, Landwirte und geladene Gäste im Rathaussaal stattfindende Festveranstaltung würdigt in feierlicher Weise das diesjährige Jubiläums- Landesrapsblütenfest MV und blickt voller Dank und Anerkennung auf 15 Jahre des Landesfestes zurück. Ab 20.00 Uhr heißt es dann wieder „RAPS-DANCE“ mit dem MV Promotion Dj Team und LIVE Musik von ROCKPIRAT aus Weimar. Eine Stunde vor Mitternacht taucht der Markplatz in eine faszinierende Licht- und Lasershow.

 

___________________________________________________________________________________________________________

Landesrapsblütenkönigin Claudia I. zu Gast in der Scheune Bollewick

Das dargebotene Unterhaltungsprogramm bot allerlei für Groß und Klein. Falkner präsentierten die „Jäger der Lüfte“, der NABU informierte über den Wolf in M-V und ausgebildete Jagdhunde zeigten ihr Können. Darüber hinaus wurden Jagdzubehör und Wildspezialitäten angeboten, war eine Trophäenschau zu bewundern und alle Neugierigen erhielten einen Einblick in die Arbeit von Tierpräparatoren und Jagdschulen. Wie immer war das Interesse an der Präsentation des heimischen Pilzreichtums, der nahezu 200 Arten umfasst, besonders groß. Wer Kraft und Geschicklichkeit im Laser-und Bogenschießen testen wollte, fand ebenso Gelegenheit dazu, wie all diejenigen, die einfach nur ein wenig auf dem Kunsthandwerkermarkt stöbern und schauen wollten. Claudia I. nutzte ihre Chance. So erprobte sie ihre Fähigkeiten beim Laserschießen, fertigte selbst ein Vogelhaus an und durfte sich sogar über das Geschenk eines Vogelhauses durch den KJV Müritz e.V. freuen.

 

Dr. Editha Weber

 

Herbst in der Mecklenburgischen Seenplatte. Die Felder sind abgeerntet, die neue Saat ist vielerorts bereits im Boden und die Menschen feiern Erntefeste. Oder treffen sich zu einem besonderen Event im Jahreskalender in der Scheune Bollewick nahe Röbel. Denn hier fand am 02. Oktober 2016 die Messe „Jagd, Wald und Wild“ statt und zugleich wurde bereits zum 10. Mal der Hirschrufwettbewerb durchgeführt. Zum ersten Mal dabei war in diesem Jahr, die im Mai in Sternberg gekrönte Landesrapsblütenkönigin Claudia I. zu Gast bei diesem, von einem großen Publikum verfolgten Ereignis.

 

Die Suche nach dem besten Hirschrufer bildete den Höhepunkt der Messe „Jagd, Wald & Wild“. Die Wettbewerbsteilnehmer verblüfften mit lautstarkem Röhren und Brunftschreien das Publikum und ernteten viel Beifall. Nach den beeindruckenden Auftritten der Teilnehmer überreichte die Landesrapsblütenkönigin Claudia I. dem Sieger des Hirschrufwettbewerbes Enrico Braun aus dem Bundesland Brandenburg den Wanderpokal des KJV Müritz e.V. „Bester Hirschrufer Norddeutschlands“. Im Anschluss zog die Landesrapsblütenkönigin auf der Bühne den Hauptgewinn der Jagdtombola , eine modellierte Hirschkopf-Skulptur.

 

___________________________________________________________________________________________________________

Was für ein Fest!

Sternberger und Gäste feierten das 14. Landesrapsblütenfest MV

„Ein schönes Fest, ein super Tag, herrliches Wetter und eine zauberhafte Königin!“ „Was für ein fantastisches Kleid!“ „Herrlich, super Musik, super Stimmung!“ – mit Worten und Sätzen wie diesen beschrieben Zuschauer und Gäste die Atmosphäre auf dem 14. Landerapsblütenfest MV vom 6.-8. Mai 2016. Selbst die Sonne wollte sich nicht entgehen lassen, mitzufeiern! Es ging wieder rund auf dem Sternberger Markt mit Musik, Attraktionen, Hupfburg, Spiel und Spaß mit Künstlern, einem großen Festumzug durch die Stadt unter dem Beifall und Jubel der Zuschauer. Für Kleine und Große war etwas dabei.

Endlich, endlich wurde auch die in den letzten Wochen immer ungeduldiger gestellte Frage beantwortet: Wer wird die neue Landesrapsblütenkönigin? Als Königin Claudia I. begrüßten und beglückwünschten sie der Bürgermeister der Stadt Sternberg, Ehrengäste und Publikum die junge Neubrandenburgerin. Sie wird das Land im kommenden Jahr als Repräsentantin auf landwirtschaftlichen und touristischen Veranstaltungen und Messen vertreten.

Am Freitagabend startete das Festwochenende mit Musik und Tanz und natürlich eröffnete der festliche Umzug durch die Altstadt den Sonnabend.

Selbstverständlich begleitet von stimmungsvollen Klängen und wunschgemäß bei herrlichem Sonnenschein. Ein herzliches Willkommen boten die Anwesenden den angereisten Hoheiten aus nah und fern. Die zauberhaft und fantasievoll gekleideten Prinzessinnen und Königinnen winkten lebhaft aus den Oldtimern und Liebhaberstücken auf vier Rädern mit denen sie wie in jedem Jahr chauffiert wurden.

Herzlich begrüßt wurden im Anschluss der Schirmherr des Landesrapsblütenfestes, Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus, der Präsident des Landesbauernverbandes Detlef Kurreck und zahlreiche Landwirte der Region.

 

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst in der Sternberger Stadtpfarrkirche. Sonnig wie am Vortag versammelten sich die Menschen im Anschluss daran auf der Bühne und erfreuten sich an dem bunten Allerlei von Musik, Tanz, Modenschau und Unterhaltung. Für die ehrenamtlichen Helfer und Mitglieder des Vereins Sternberg & MEHR e.V., Veranstalter des Landesrapsblütenfestes, war es wie immer eine aufregende Mischung auf Anstrengung, Freude und Spannung.

 

____________________________________________________________________________________________________________

Denn jeder Blick auf die Uhr, jeder Blick auf die Bühne, jeder Blick ins Publikum wird von den Fragen nach dem zeitlichen Ablauf des Programms, nach dem, ob alles am richtigen Ort ist und, ob die Sternberger und Ihre Gäste das Fest genießen, bestimmt. Dabei läuft das Fest hinter den Kulissen rasend schnell vorbei, vergleicht man es mit der ein Jahr andauernden Arbeit, die von ihnen im Vorfeld geleistet wird. Wenn die Zuschauer in guter Laune nach Hause gehen, wenn die Menschen lachend den Akteuren applaudieren und fragen, wann findet das 15. Landesrapsblütenfest statt, dann wissen die Veranstalter und Helfer, wir haben es wieder geschafft, ein gelungenes Fest auf die Beine zu stellen. Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank für dieses Engagement – und jetzt beginnt bereits wieder die Arbeit für das 15. Fest vom 5.-7. Mai 2017. Also halten Sie das Datum schon mal fest.

 

Dr. Editha Weber

Gemischte Gefühle – Landesrapsblütenkönigin Manuela I. verabschiedet sich

„Jetzt, kurz vor Beginn des 14. Landesrapsblütenfestes am 6. Mai 2016, wird es mir so richtig bewusst, wie schnell mein Jahr als königliche Hoheit vorübergegangen ist“, sagt Landesrapsblütenkönigin Manuela I. nachdenklich. Auf die Frage, ob sich ihre Vorstellungen vom Amt einer Landeshoheit erfüllt haben, antwortet sie lächelnd: „Ja und Nein. Natürlich hatte ich vor meiner eigenen Krönung im Mai 2015 viele Bilder von den charmanten Damen im gelben Kleid, mit Schärpe und Krone im Kopf, die ich auf der Bühne bewundert habe. Sicher war mir auch klar, dass das Amt Kenntnisse über Anbau, Verarbeitung und Nutzung von Raps beinhaltete. Ich hatte mich gut vorbereit und viel gelesen. Ich wusste auch, ich würde auf Messen und Festen das Bundesland Mecklenburg-Vorpommern präsentieren. Aber wie sich das anfühlt, vor vielen Menschen aufzutreten, vor Publikum zu sprechen und fotografiert zu werden, das konnte ich mir anfangs nicht richtig vorstellen. Das habe ich erst bei meinen Auftritten gelernt und dann gemerkt, wieviel Spaß das macht!“

 

Sie wartet schon auf den Beginn des 14. Festes und ist selbst neugierig, wer die neue Königin werden wird. Im Laufe des Gesprächs erinnert sie sich an die vielen tollen Begegnungen im letzten Jahr und hofft sehr, dass unter den geladenen Gastköniginnen Frauen sein werden, die sie in ihrer Funktion als Landesvertreterin kennen lernen durfte.

„Auf das Wiedersehen beim Fest freue ich mich sehr, denn natürlich interessiert mich, wie die anderen Königinnen und Prinzessinnen ihr Amtsjahr erlebt haben. Für meine eigene Zeit als Landesrapsblütenkönigin kann ich nur betonen, es war herrlich und bleibt mir unvergessen! Aber ein bisschen wehmütig schaue ich schon auf das Jahr zurück – schließlich bleibt es eine einmalige Erfahrung. Denn wer kann schon wie Queen Elisabeth seinen 90. Geburtstag auf dem Thron feiern!“ Mit einem herzlichen Dank an das ganze Team von ehrenamtlichen Mitgliedern und Helfern des Vereins Sternberg & Mehr e.V. verabschiedet sich Manuela I. und weiß, dass sie ihren letzten großen Auftritt auf der Festbühne am 7. Mai 2016 genießen wird.

 

Dr. Editha Weber

____________________________________________________________________________________________________________

Wer wird 14. Landesrapsblütenkönigin in Mecklenburg-Vorpommern?

So manche junge Frau aus Mecklenburg-Vorpommern träumte schon als Kind davon, einmal als Landesrapsblütenkönigin das Heimatland auf Messen und Festen zu präsentieren. Bisher ist der Traum 13. Mal in Erfüllung gegangen. Jetzt, wenige Wochen vor dem Beginn des 14. Festes, ist die Neugierde im Lande groß. Vom 6. bis 8. Mai 2016 findet das 14. Landesrapsblütenfest MV in der historischen Landtagsstadt Sternberg am See statt.

Zu beobachten ist für jeden Besucher, die Stadt schmückt sich in Gelb. Bald zieren gelbe Wimpel die Straßen, in den Schaufenstern und an den Litfaßsäulen sind bereits Plakate und Flyer zu sehen. Denn das Landesfest steht wie immer unter dem Motto: Gelb ist das Land. Doch die Farbe Gelb ist nicht allein schmückendes Beiwerk. Sie verweist auf die blühenden Rapsfelder der weiten Feldflächen, die die geschwungenen Moränenlandschaften in Kürze in malerische Naturgemälde verwandeln. Zahlreiche Touristen reisen extra dafür ins Land, um diese Schönheit zu erleben. Mit Fotoimpressionen und mancher Begegnung mit Land und Leuten kehren sie zurück.

 

___________________________________________________________________________________________________________

Auch die Landwirte erfreut dieser Anblick. Schließlich ist Mecklenburg-Vorpommern das größte Anbaugebiet für Winterraps. Die Farbe symbolisiert somit zugleich die Bedeutung der Landwirtschaft für das Bundesland. Was auch erklärt, warum das Landesrapsblütenfest unter der Schirmherrschaft des Ministerns für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern

Dr. Till Backhaus steht und von Landwirten wie zahlreichen Wirtschaftsunternehmen gefördert wird.

 

Indem junge Frauen für ein Jahr das Amt einer Landesrapsblütenkönigin übernehmen, werden sie Botschafterinnen der Landwirtschaft. Sie zeigen sich in ihrem strahlend gelben Kleid auf vielen Veranstaltungen und berichten dort von Anbaumethoden, Verarbeitungsmöglichkeiten, von Chancen und Risiken für Landstriche und Kommunen. Sie vermitteln etwas von dem, was es heißt, anzubauen, herzustellen und zu vermarkten. Sie geben Regionen ein Gesicht und vernetzen zugleich verstreut liegende Dörfer und Städte des Flächenlandes im Nordosten miteinander. Sie legen dar, für welche Produkte Raps ein wichtiger Grundstoff ist. Angesichts globaler Produktions- und Lieferketten wird so fassbar, wonach viele Zeitgenossen fragen, wenn sie darüber nachdenken, wie wir leben, uns ernähren und kleiden, unsere Energie beziehen wollen. Fragen, die uns alle als Bürger und Konsumenten jeden Tag beschäftigen.

Das Landesrapsblütenfest bietet darüber hinaus viel Unterhaltung und Spaß. Traditionell beginnt das Fest am Sonnabend mit einem Festumzug durch die Stadt Sternberg, der um 11:00 Uhr startet. Um 13:00 Uhr findet im Rathaus ein Empfang für die Sponsoren des Landesrapsblütenfestes statt. Dort haben die geladenen Gäste die Möglichkeit, mit dem Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus ins Gespräch zu kommen. Musikalisch und attraktiv geht es auf und vor der Bühne auf dem Marktplatz zu. Händler, Marktreibende und viele Stände sorgen für Abwechslung und kulinarische Genüsse. Der Höhepunkt des Festes wird die um 16.00 Uhr angesetzte Krönung der neuen Landesrapsblütenkönigin sein.

Damit das Fest die Besucher aus nah und fern erfreuen kann, werden derzeit hinter den Kulissen die letzten organisatorischen Planungen vorgenommen. Die ehrenamtlichen Helfer und die Mitglieder des Vereins Sternberg & Mehr e.V., Veranstalter des Landesrapsblütenfestes, haben alle Hände voll zu tun und bleiben angespannt bis zur letzten Minute. Das Festprogramm kann jeder Interessierte bereits hier auf der Website des Vereins einsehen.

Dr. Editha Weber

Wer beim Landesrapsblütenfest die kleinen und größeren Mädchen am Bühnenrand sieht, kann erkennen, wie sehnsuchtsvoll sie die Krönung einer Landesrapsblütenkönigin verfolgen. Einmal im Leben in einem strahlend gelben Kleid auf der Bühne stehen und die zierliche Krone tragen - was für ein Traum! Für Manuela Zissler ist dieser Traum in Erfüllung gegangen. Wie schnell ein Jahr verfliegt. Im Mai 2015 wurde Manuela Zissler als Landesrapsblütenkönigin Manuela I. in Sternberg gekrönt. Ein ganzes Jahr lang hat sie auf zahlreichen Veranstaltungen das Land Mecklenburg-Vorpommern präsentiert und als Botschafterin der Landwirtschaft Auskunft über den Anbau und die Verarbeitung der Feldfrucht Raps gegeben. In wenigen Wochen findet das 14. Landesrapsblütenfest vom 6. - 8. Mai 2016 statt und somit endet ihre Amtszeit. Im Gespräch blickt sie zurück auf ein ereignisreiches Jahr als Landesrapsblütenkönigin.

„Traut euch! Es wird ein tolles Jahr“ - Im Gespräch mit der Landesrapsblütenkönigin Manuela Zissler über ihre Amtszeit, die Anfang Mai endet

 

Welche Eigenschaften muss eine junge Frau erfüllen, um Landesrapsblütenkönigin in Mecklenburg Vorpommern zu werden?

 

Viele junge Frauen in Mecklenburg-Vorpommern träumen davon einmal für ein Jahr eine Krone zu tragen, als Königin im prachtvollen Kleid zu erscheinen und eines der schönsten Bundesländer zu repräsentieren. Für alle, die gerne einmal auf der Bühne stehen, unser Bundesland gerne darstellen und sich mit der Region identifizieren, ist das Amt der Landesrapsblütenkönigin ein echter Traumjob! Um diese Aufgabe zu erfüllen, braucht es aber auch viel Engagement und Verantwortungsbewusstsein. Fragen zum Anbau und der Verarbeitung von Raps müsse eine Produktkönigin beantworten können. Mitbringen sollte eine Landesvertreterin auch Liebe zur Natur, Freude und Spaß am Zusammentreffen mit Menschen auf Messen und Festen kommt eigentlich von alleine, vorausgesetzt, man selbst ist kein schüchterner Typ. Wichtig ist, eine Königin sollte sich wohlfühlen in ihrem Amt und vor der Kamera. Denn Hoheiten werden bei ihren Auftritten fotografiert und gefilmt. Offenheit für Neues, die Fähigkeit, mit anderen ins Gespräch zu kommen, auf sie zuzugehen und vom Leben im Norden zu erzählen - das ist eine wichtige Basis für die Erfüllung der Aufgaben.

 

Warum haben Sie sich 2015 um das Amt beworben und wie haben Sie sich auf die Wahl vorbereitet?

 

Da ich in Sternberg wohne, habe ich in den letzten Jahren mit meiner Familie fast alle Feste besucht. Oft stellte ich mir in dem feierlichen Moment der Krönung einer neuen Königin vor, ich könnte selbst mal da oben stehen. Ich lebe gerne im Norden und freue mich jedes Jahr aufs Neue, die herrliche Blütenpracht der Rapsfelder zu sehen. In solchen Augenblicken fühle ich mich schon sehr mit unserer Region verbunden und weiß genau, wie schützenswert und sensibel die Balance zwischen Mensch und Natur ist. Eine Produktkönigin zu sein, bedeutet ja vielmehr als ein schönes Kleid und eine Krone zu tragen. Mit dem Amt übernimmt sie die Funktion, das Bundesland und natürlich vor allem die Landwirtschaft symbolisch zu verkörpern. Darauf habe ich mich inhaltlich gut vorbereitet, viel über die historischen und heutigen Anbaumethoden von Raps gelesen. Gerade weil es in den letzten Jahrzehnten eine intensive wissenschaftliche Forschung und Züchtung im Rapsanbau gegeben hat, konnte er zur Grundlage für zahlreiche Lebensmittel, aber auch im kosmetischen Bereich oder in der Energiegewinnung werden.

Bitte beschreiben Sie uns kurz Ihre Aufgaben während Ihrer Amtszeit.

 

Als Landesrapsblütenkönigin bin ich Botschafterin für den nachwachsenden Rohstoff Raps und die daraus entstehenden Erzeugnisse des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Meine öffentlichen Auftritte auf der MeLa, der jährlich in Mühlengeez durchgeführten Landwirtschaftsausstellung, auf dem Rosenfest in Uetersen, dem Tomatenfest in Mestlin, dem Landeserntedankfest in Semlow und dem Erntefest im Agroneum in Alt Schwerin boten mir Gelegenheit, meine Aufgabe zu erfüllen. Außerdem war ich im Lande unterwegs, besuchte als Produktkönigin Unternehmen, die Raps weiterverarbeiten, und folgte Einladungen anderen „Königshäuser“. So war ich zum Beispiel in der Bäckerei der Familie Komander in Grammentin (Mecklenburger Schweiz), die den berühmten Ivenacker Baumkuchen herstellen. Zu Gast war ich ebenso auf dem Weinblütenfest von Schloss Rattey.

Was ist für Sie das Besondere am Raps und haben Sie ein Lieblingsprodukt, welches mit Rapsöl hergestellt wird?

 

Raps regt viele Sinne an. Optisch zieht mich wie viele andere auch die gelbe Blütenfarbe an. Kein Wunder, dass es jährlich immer mehr Touristen im Mai nach Mecklenburg-Vorpommern zieht, um das Land in dieser Farbstimmung zu erleben. Ganz typisch ist auch der Geruch der Rapsblüten, richtig unverwechselbar, obwohl der sich aufgrund der neuen Züchtungen deutlich vor dem Geruchserlebnis meiner Kindheit unterscheidet. Meiner Familie und mir schmeckt Rapsöl sehr gut. In meiner Küche werden Sie immer eine Flasche Rapsöl finden, die ich vielfältig verwende. So nehme ich Rapsöl gerne für Waffeln. Wenn in den Rezepten die Verwendung von Butter oder Margarine empfohlen wird, nehme ich stattdessen einfach Rapsöl. Also meine Esser, ob Mann oder Kind, sind begeistert. Aber mein Lieblingsprodukt ist eindeutig Rapsblütenhonig. Da mag ich einfach alles: Geruch, Geschmack und diese samtige Konsistenz.

 

An welchen Moment Ihrer Amtszeit denken Sie besonders gerne zurück?

 

Das ist ein schwere Frage. Ich habe so viele schöne Momente erlebt, interessante Orte und Feste besucht und wirklich hinreißend freundliche Menschen kennen gelernt. Zugegebener Maßen war ich bei den ersten Veranstaltungen doch sehr aufgeregt. Auf eine Bühne zu gehen, vor ein ganz unbekanntes Publikum zu treten und zu sprechen - da erinnere ich mich lebhaft an starkes Herzklopfen. Aber mit der Zeit fiel es mir immer leichter, fast möchte ich sagen, hatte ich richtige Vorfreude, wenn ich erfuhr, dass ich mit meinem Hofstaat auf „königlichen Besuch“ fuhr. Ich bin sehr dankbar, dass ich bei all diesen interessanten Auftritten von den Mitgliedern des Vereins Sternberg & Mehr e.V. begleitet und unterstützt worden bin. Ganz herzlich danke ich meiner „Hofdame“ Saskia, die immer an meiner Seite war.

 

Welche Tipps und Anregungen möchten Sie der kommenden Landesrapsblütenkönigin mit auf den Weg geben?

 

Landesrapsblütenkönigin MV zu sein, ist aufregend, spannend, verantwortungsvoll und es wirkt nach. Für ein Jahr als Botschafterin des Landes Mecklenburg-Vorpommern unterwegs zu sein, in einem leuchtenden Kleid Menschen für Land und Leute zu begeistern, Wissen zu vermitteln und dabei viel Spaß zu haben. Da kann ich nur sagen: Traut euch! Bewerbt euch als Landesrapsblütenkönigin! Es wird ein tolles Jahr! Das möchte ich den jungen Frauen im Lande zurufen, denn für meine eigene Zeit als Landesrapsblütenkönigin kann nur betonen, es war herrlich und bleibt mir unvergessen!

 

Dr. Editha Weber

 

_________________________________________________________________________________________________________

Die Landesrapsblütenkönigin auf der Grünen Woche in Berlin 2016

Gleichzeitig sorgt die Gesellschaft für die Verbesserung der fachlichen Ausbildung und erleichtert den Informationsaustausch.

 

In diesem Jahr waren insgesamt 33 native Rapsöle von Herstellern aus Deutschland und der Schweiz zum Wettbewerb eingereicht worden. Von diesen wurden die besten 24 mit der DGF-Rapsöl- Medaille 2016 prämiert. Die Erzeuger können die Hochwertigkeit ihrer Produkte den Verbrauchern deutlich auf dem Etikett kenntlich machen. Ein Jahr lang tragen sie das Qualitätssiegel der DGF. Dr. Maria Flachsbarth, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL), betonte während der Verleihung der Medaillen: „Verbraucher können der kompetenten, unabhängigen Qualitätsprüfung vertrauen und die DGF-Rapsöl-Medaille als Orientierungshilfe beim Einkauf nutzen“.

 

Vom 15. bis 24. Januar 2016 fand in Berlin wie in jedem Frühjahr die Internationale Grüne Woche statt. 2016 bereits zum 81. Mal. Seit dem Gründungsjahr 1926 hat die Ausstellung der Ernährungs- und Landwirtschaft sowie des Gartenbaus ihre Ausrichtung bewahrt und wird von Nahrungs- und Genussmittelproduzenten aus aller Welt wahrgenommen. Am Freitag, dem 21. Januar 2016 konnte der 300.000 Besucher begrüßt werden. Er war aus Norwegen angereist und freute sich über den unerwarteten Empfang mit einem Präsentkorb.

 

Ein wichtiger Höhepunkt dieser Messe war die am 21. Januar 2016 zum zehnten Mal durchgeführte Verleihung der Rapsölmedaillen durch die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF). Die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft versteht sich als ein Netzwerk für Wissenschaft und Technologie der Fette, Öle und Lipide. Ihre Aufgabe besteht darin, Fachleute aus Wissenschaft, Technik und Wirtschaft miteinander ins Gespräch zu bringen, um deren praktische und wissenschaftliche Forschungsarbeiten zu unterstützen.

 

Unter den Vertretern aus Forschung und Politik begrüßten die Prämierten auf der Bühne des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auch die aus Sternberg angereiste Landesrapsblütenkönigin Mecklenburg-Vorpommern Mandy I. In strahlend gelbem Kleid und in ihrer Funktion als Produktkönigin überreichte Mandy I. bereits zum zweiten Mal die begehrten Medaillen an die ausgewählten Hersteller. Zugleich überbrachte sie Grüße aus dem Bundesland Mecklenburg- Vorpommern. Bekannter Maßen ist Mecklenburg-Vorpommern das Rapsanbauland Nr. 1 in Deutschland.

 

Auf die Landesrapsblütenkönigin warten die nächsten Termine. Traditionell beginnt mit der Grünen Woche im Frühjahr auch der Jahreslauf im Festkalender der Botschafterin in Sachen Raps. Im Hintergrund laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Der Verein Sternberg & Mehr e.V.,

Veranstalter des Landesrapsblütenfestes, bereitet das 14. Landesrapsblütenfest vom 6. bis 8. Mai 2016 vor.

 

Dr. Editha Weber

 

__________________________________________________________________________________________________________

*für eine große Ansicht auf das jeweilige Bild klicken

Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. besuchte das Erntefest im Agroneum Alt Schwerin

Am 6. September 2015 feierte das Agroneum Alt Schwerin zünftig mit Dorfbewohnern und Besuchern aus nah und fern das traditionelle Erntefest. Zum ersten Mal war auch die Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. in ihrer Funktion als Botschafterin der regionalen Landwirtschaft dabei. 2015 ist zugleich das 25. Jubiläum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Wo könnte man das in einem von der Agrarwirtschaft dominierten Bundesland besser feiern als auf dem Erntefest eines landwirtschaftlichen und historischen Museums. Als Produktkönigin informierte die Landesrapsblütenkönigin über den Anbau und die Nutzungsmöglichkeiten der Ölfrucht.

 

Auf dem weitläufigen Museumsareal war für jeden etwas dabei: Vorführungen historischer Arbeitsmaschinen und Handwerke, Kinderprogramm, Marktreiben mit viel Blumenschmuck und die beliebte Rübenbahn.

Staunen konnten die Besucher über vielerlei, etwa die große Traktorensammlung, die historischen Arbeitswerkstätten Schmiede, Stellmacherei, Sägegatter und den liebevoll angelegten Bauerngarten. Das kulinarische Angebot war regional und deftig und reichte von Kartoffelsuppe, über selbstgebackenen Obstkuchen bis zum Bier einer kleinen, aber feinen mecklenburgischen Manufaktur. Köstlich!

 

Höhepunkt des Festes bildete zweifellos der Festumzug. Mit Pferden, Erntewagen, Traktoren und viel Musik, präsentiert durch die Penzliner Blaskapelle, ging es bei herrlichem Sonnenschein vom Gelände des Museums durch das ganze Dorf. Stolz führten die Alt Schweriner ihre Erntekrone an führender Position mit. Strahlend grüßte Manuela I. während des Umzuges von einer festlich geschmückten Kutsche. Bei Kaffee und Kuchen gab es im Anschluss Zeit für Gespräche mit der Königin und natürlich Gelegenheit für einen Foto mit Manuela I. Dass die Königin geschickt mit alten landwirtschaftlichen Arbeitsgeräten umzugehen wusste, zeigte sie kurzerhand beim Dreschen des Korns mit einem Dreschflegel.

Dr. Editha Weber

 

__________________________________________________________________________________________________________

Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. zu Gast auf dem Tomatenfest

Letzter Sonntag im August. Wie immer: Tomatenfest in der Gärtnerei Mestlin. Zum ersten Mal dabei ist die Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. Denn schließlich sind auch Tomaten ein landwirtschaftliches Produkt.

 

Frank Wonglorz, Gärtner und Unternehmer, begrüßte die Hoheit dementsprechend mit einem Sortiment historischer Tomaten. Ein Augenschmaus! Das Beste, später ein Gaumenschmaus.

 

Trotz des anfänglichen Regens kamen Gärtner, Köche und viele andere in Scharen. Ein botanisches und kulinarisches Fest!

 

Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. zu Gast auf dem Rosenfest in Uetersen

Mit strahlendem Lächeln empfing die Rosenkönigin Katharina II. aus Uetersen die Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. auf dem diesjährigen Rosenfest im Rosarium von Uetersen. Der Ort konnte kaum besser gewählt sein. Im Rosarium von Uetersen herrscht die Königin der Blumen seit Jahrzehnten. Die zum Rosenfest aus ganz Norddeutschland angereisten Hoheiten passten ausgezeichnet in das Bild des sommerlich blühenden und duftenden Festplatzes vor dem Rosarium. Nach einer Begrüßung durch den Bürgervorsteher und dem Auftritt auf der Festbühne präsentierten die seit Juni 2015 amtierende Rosenkönigin Katharina II. und ihre Rosenprinzessin Nadia I. den angereisten Königinnen, Prinzessinnen und ihrem Gefolge das auf einem sieben Hektar großen Gelände angelegte Rosarium.

 

Hoheiten und Gäste erfreuten sich beim Spaziergang in schönstem Sonnenschein und hochsommerlichen Temperaturen an über 900 Sorten und etwa 35.000 Pflanzen. Elegant flanierten die bezaubernd gekleideten Damen zwischen Edel- und Beetrosen. Sie bewunderten die hoch aufragenden Kletter- und Ramblerrosen ebenso wie sie sich am Duft alter und neuer Züchtungen erfreuen konnten. Denn die Atmosphäre des Rosariums ist romantisch und lebendig zugleich. Es verwundert nicht, dass hier 365 Tage im Jahr geheiratet werden kann. Somit ist das vor den Toren Hamburgs gelegene Uetersen als Rosenstadt und als Hochzeitsstadt geschätzt und beliebt. Das Ensemble aus Rosengittern auf der Hochzeitsinsel präsentierte sich für die versammelten Hoheiten schnell als perfekter Ort für ein Gruppenfoto, um als Erinnerung in die Geschichte dieses Festes einzugehen. Gleichzeitig fanden während des zweitägigen Rosenfestes zahlreiche Trauungen statt.

 

Die gastfreundliche und charmante Aufnahme der Einwohner der Stadt Uetersen war überall zu spüren. Manuela I. konnte Grüße aus MV überbringen, berichtete vom Landesrapsblütenfest MV, das in Sternberg gefeiert wird, und lud alle Anwesenden herzlich zum 14. Fest im kommenden Jahr ein. Immer wieder wurde sie fotografiert und um eine Autogrammkarte gebeten. Beim Spaziergang im Park, über den Blumenmarkt und durch die Stadt stand sie durch ihr strahlend gelbes Kleid stets im Mittelpunkt des Interesses.

Ein wichtiger Höhepunkt des Rosenfestes war der Empfang der Delegation der Partnerstadt Wittstock/Dosse, an deren Spitze die Stadtoberen standen. Sie überbrachten Grußworte und Glückwünsche. In diesem Jahr feiern beide Städte ihre nun schon 25 Jahre bestehende Partnerschaft. Mit Stolz verwiesen die Redner beider Kommunen auf einen intensiv gepflegten Austausch zwischen der Stadt im Norden und der brandenburgischen früheren Bischofsstadt. Lebhaft und wie ein Feuerwerk war dann auch der Beitrag der Wittstocker zum Rosenfest: Tänzerinnen des Wittstocker Karnevalsvereins wirbelten über die Bühne und demonstrierten stimmungsvoll, wie lebendig eine Städtepartnerschaft sein kann.

Vor der offiziellen Verabschiedung auf der Bühne erwartete die Hoheiten mit dem Besuch der Klosterkirche und dem Orgelkonzert noch ein besonderer Programmpunkt. Stimmungsvoll und bewegt dankten Katharina II. und Nadia I. ihren Gästen und überreichten jeder Hoheit eine Rose als Erinnerungsgeschenk und ein Zeichen dafür, wiederzukommen. Denn blüht die Rose im nächsten Jahr, wird es Zeit, zum Rosenfest nach Uetersen zu fahren.

 

Bunt und vielfältig wie die Rosen in Uetersen waren auch die Hoheiten:

 

Zu Gast waren:

Rosenkönigin Vivian I. aus Wittstock/Dosse und ihre Rosenprinzessin Tanja I.,

die Vierländer Erdbeerkönigin Stefanie und ihre Erdbeerprinzessin Vanessa,

die Kirschblütenprinzessin Sabine I.,

die Bardowicker Wurzelkönigin Alina und ihre Hofdame Lisa,

die Altländer Blütenkönigin Gesche,

die Weinkönigin der FF Munster Mareike I.,

die Pellkartoffelprinzessin Frederike,

die Königin der Texte Charlene

und die Krokussblütenkönigin Katja

 

Text/Bilder : Dr. Editha Weber

___________________________________________________________________________________________________________

Landesrapsblütenkönigin Manuela I. zu Gast auf dem Weinblütenfest in

Schloss Rattey

Sommeranfang 2015. Die Sonne lässt sich auf der Fahrt zum Schlosshotel Rattey nur selten blicken. Angekommen auf dem Festplatz vor dem Hotel herrscht jedoch schon gute Stimmung. Die Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. wird von der Weinkönigin herzlich mit einem Glas Wein aus der Lage vor Ort empfangen. Hardy Eitner, der Leiter des Schlosshotels Rattey, begrüßt Manuela I. ebenso freundlich. Begeistert präsentieren Hardy Eitner auf einem Rundgang zusammen mit dem Weingutleiter Stefan Schmidt das Hotel und die Weinanbauflächen. Stolz berichtet Stefan Schmidt, dass sie hier bis zu sieben Sorten Wein produzieren. Das Angebot reicht von Trocken, Halbtrocken über Rosé bis zu Weinen, die in Eichenfässern lagern.

 

Bereits seit 15 Jahren werden im Weinbaugebiet Stargarder Land Weintrauben angebaut. Ungewöhnlich und zugleich erfolgreich. Der Wein mundet und die Gäste dieses Festes versammeln sich in großer Zahl um den liebevoll dekorierten Weinstand. Neben den verschiedenen Weinsorten des Gutes werden hier auch fruchtige Bowle mit Erdbeeren, Melone und Minze angeboten. Erfrischend und sommerlich, denn inzwischen hat sich sogar die Sonne eingestellt.

 

1. Manuela I. mit den Damen am Weinstand

2. Manuela I. mit Hardy Eitner

Ortswechsel. Mitten in der Mecklenburgischen Schweiz liegt das Dorf Grammentin. Wer Baumkuchen mag, sollte diesen Ort kennen oder kennen lernen. Das Ehepaar Komander backt hier den besten Baumkuchen weit und breit. Bereits auf der Grünen Woche lernten die Bäcker aus MV Mitglieder des Vereins Sternberg und Mehr e. V. kennen. Herzlich begrüßen beide die Landesrapsblütenkönigin MV Manuela I. So schnell hatten sie nicht mit ihrem Besuch gerechnet, doch beide sind hocherfreut und präsentieren voller Stolz die Vielzahl ihrer Produkte. Das Auge kann sich kaum satt sehen an dieser Fülle: Zauberhaft dekorierte Torten, Zuckerkuchen, wie es ihn früher gab, und eine Fülle mit Schokolade überzogener Köstlichkeiten. Manuela I. bleibt gerne zu Kaffee und Kuchen und hofft sehr, den Ivenacker Baumkuchen auf dem nächsten Landesrapsblütenfest 2016 auch in Sternberg kosten zu dürfen.

Dr. Editha Weber

 

__________________________________________________________________________________________________________

Landesrapsblütenkönigin Manuela I. unterwegs in der Mecklenburgischen Schweiz

Der Frühling hat sich mit leuchtend gelben Rapsfeldern im Lande Mecklenburg-Vorpommern eingestellt. Einwohner und viele Gäste wissen bei diesem Anblick, es wird Zeit, das Landesrapsblütenfest zu feiern. Schon zum 13. Mal fand es vom 1. bis 3. Mai in Sternberg am See statt. In diesem Jahr gab es gleich mehrere Gründe, das Fest in der historischen Landtagsstadt zu begehen. Sternberg liegt umgeben von ackerbaulich genutzten Feldern. Mit 234.000 Hektar Winterraps ist das Bundesland auch 2015 führend im Anbau der Ölfrucht Nr. 1 in Deutschland. 2015 ist zugleich das 25. Jubiläum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Wo könnte man das in einem von der Agrarwirtschaft dominierten Bundesland besser feiern als auf einem landwirtschaftlichen Fest..

 

Sternberg feierte das 13. Landesrapsblütenfest MV

03. Mai 2015

Wie die Landwirtschaft von früheren Zeiten an bis in die heutigen Tage das Leben und den Alltag der Bewohner dieser Region bestimmt, haben viele Mitwirkende auf dem Fest gezeigt. Auf dem Festumzug waren bereits zahlreiche historische Kutschen aus dem Kutschenmuseum in Kobrow zu sehen. Gezogen von Pferden aus dem Gestüt Ganschow fuhren die Landesrapsblütenkönigin und ihre Ehrengäste so elegant und stilecht durch die Straßen und über den Markt der Stadt. Wie Anno 1900 begleiteten je ein historischer Milch- und Bäckerwagen den farbenfrohen Zug. In insgesamt fünfzig Bildern gestalteten Mitglieder aus regionalen Vereinen abwechslungsreiche Szenen, die das Publikum mit Beifall und Zurufen honorierte. Zum ersten Mal waren die SG Aufbau Sternberg Jugendabteilung im Hand- und Fußball und die Kleingartensparte Waldeck aus Dabel dabei.

 

In der Öffentlichkeit wächst seit Jahren das Bewusstsein für Anbaumethoden und Verarbeitungspraktiken. Immer mehr Menschen interessieren sich dafür, wo und wie ihre Lebensmittel hergestellt werden. Als Veranstalter des Festes beziehen die Mitglieder des Vereins Sternberg und Mehr e. V. diese aktuellen Fragen mit ein. Das Fest soll ein Ort des Austausches und der Begegnung für Produzenten, Vermarkter und Konsumenten sein. Ganz in diesem Sinne demonstrierten Schüler der Kommunalen Gesamtschule aus Sternberg, wie vielleicht noch ihre Urgroßeltern gebuttert, Obstsäfte gepresst und Brot im Lehmofen gebacken haben. Probieren war dabei ausdrücklich erwünscht! Leckeres aus der Region bot auch der Hofladen von Volker Krüger aus Kobrow an, wobei sich das Team vor Ort gleich in den neu entworfenen Schürzen des Vereins zeigte.

 

Die kulinarischen Genüsse begleiteten Künstler aus nah und fern. Dabei staunte das Publikum über die Vielfalt der von regionalen Künstlern dargebotenen Musik-, Tanz- und Showunterhaltung. Begeistert stimmten Jung und Alt mit ein, tanzten und genossen sichtlich das Programm bei bestem Sonnenschein. Höhepunkt des Festes war die Krönung der neuen Landesrapsblütenkönigin Manuela I. Zuschauer und anwesende Gastkönigingen empfingen die neue Hoheit mit tosendem Applaus auf der Bühne. Die Krönung nahm der Landwirt und Betriebsleiter des Brüeler Agrarhofes e.G. Johannes Ullrich vor.

 

Für Sponsoren und Landwirte bot der im Rathaus durchgeführte Empfang am Sonnabend eine Gelegenheit, mit dem Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus und dem Präsidenten des Bauernverbandes MV Rainer Tietböhl ins Gespräch zu kommen. Als Schirmherr des Festes übernahm Minister Dr. Till Backhaus die ehrenvolle Aufgabe, eine speziell entworfene Festtagstorte zum Landesjubiläum anzuschneiden. Beliebtes Mitbringsel für die Gäste waren auch hier die gelben Schürzen, deren Verkaufserlös gespendet wird.

Mit dem Gottesdienst in der Marktkirche und dem sonntäglichen Frühschoppen auf dem Markt fand das 13. Landesrapsblütenfest seinen Ausklang. Dass auch dieses Fest so schwungvoll und abwechslungsreich über die Bühne lief, ist den vielen ehrenamtlichen Helfern, Unterstützern aus regionalen Vereinen und den Mitgliedern des Vereins Sternberg und Mehr e.V. zu danken. Ihnen ein großes Danke schön, verbunden mit der Hoffnung, sie mögen sich zum 14. Landesrapsblütenfest vom 6. bis 8. Mai 2016 wieder hier einfinden, wenn es wieder heißt: Gelb in das Land!

 

Autor: Dr. Editha Weber

Foto: Kai Schaurich / MDS Marketing

 

Artikel der SVZ vom 04.05.2015 hier lesen -->

____________________________________________________________________________________________

WETTER WERNER von ANTENNE MV zu Gast in Sternberg

30.04.2015

 

Heute hieß es früh aufstehen. Der Wetterfrosch von Antenne MV war heute Morgen zu Gast in Sternberg und berichtete live vom Ort des Geschehens. Auch die amtierende Landesrapsblütenkönigin Mandy I. ließ sich dieses Spektakel nicht entgehen und war dabei um nochmals kräftig fürs morgen startende 13. Landesrapsblütenfest MV zu werben.

 

Alle freuen sich auf das Fest und da nun ja dank Wetter Werner die positive Wetterbestellung an Petrus rausgegangen ist, kann ja nichts mehr schief gehen.

 

Foto: Antenne MV

_________________________________________________________________________________________________________

Nur noch wenige Stunden bis zum Fest und Alle helfen mit

___________________________________________________________________________________________________________

Gelb ist das Land: Sternberger und Gäste feiern das 13. Landesrapsblütenfest MV

SVZ Beitrag vom 29.04.2015

Wir werden feiern! Es geht los. Die Zeit bis zur Eröffnung lässt sich schon in Stunden zählen. Im Endspurt steigert sich für die Mitglieder des Vereins Sternberg & Mehr e. V. , für alle freiwilligen Helfer und alle Beteiligten anderer Vereine, Gastwirte, Künstler und Servicemitarbeiter die Anspannung und Aufregung. Jetzt muss jeder wissen, wann sein Einsatz kommt, wo sie oder er zur Stelle stehen werden. Text gelernt? Ablauf geplant? Ein letzter Blick, ob das Kostüm faltenfrei ist.

 

Durch den Feiertag zum 1. Mai wird es in diesem Jahr ein richtig langes festliches Wochenende für die Sternberger und ihre Gäste geben. Bereits die Open-Air-Tanznacht, die am 1. Mai 2015 um 20.00 Uhr beginnt, lässt sich als stimmungsvoller Auftakt ansehen. Der Tanz in den Mai verwandelt sich zum Tanz ins Landesrapsblütenfest. Was für eine Chance!

Traditionell beginnt das 13. Landesrapsblütenfest natürlich erst am Sonnabend mit dem Festumzug durch die Stadt. Neu ist der Start um 11:00 Uhr. Also ausschlafen und gut frühstücken. Neu ist ebenfalls, dass die geschmückten Wagen und die farbenfroh gekleideten Mitwirkenden in viel stärkerem Maße als bisher, den Charakter des Landesrapsblütenfestes als landwirtschaftlichem Fest sichtbar werden lassen. Sie werden überrascht sein, was es da zu sehen gibt.

 

Um 13:00 Uhr findet im Rathaus ein Empfang für die Sponsoren des Landesrapsblütenfestes statt. Dort haben die geladenen Gäste die Möglichkeit, mit dem Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus und dem Landesbauerpräsidenten unseres Landes Rainer Tietböhl ins Gespräch zu kommen.

 

Schwungvoll, musikalisch und spannend geht es im Anschluss auf und vor der Bühne auf dem Marktplatz zu. Händler, Marktreibende und viele Stände sorgen für Abwechslung und kulinarische Genüsse. Wie bereits berichtet, wird der Verein Sternberg & MEHR e. V. an eine Kindereinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern spenden. Für diesen guten Zweck werden neu zum Anlass des 13. Landesrapsblütenfestes entworfene Schürzen in strahlendem Gelb und mit dem Logo des Festes zum Verkauf angeboten. Wer schnell ist und eine Portion Glück mitbringt, kann am Quiz, das Moderator Bauer Korl durchführt, teilnehmen. Wer gewinnt, geht gut beschürzt nach Hause.

 

Höhepunkt des Festes wird die um 16.00 Uhr angesetzte Krönung der neuen Landesrapsblütenkönigin sein. Die amtierende Königin Mandy I. wird natürlich ebenfalls auf der Bühne sein. Neugierig wie das Publikum wartet sie auf die neue Königin, die das Land Mecklenburg-Vorpommern im der kommenden Amtszeit auf Landwirtschaftsfesten und Messen repräsentieren wird.

Wie seit vielen Jahren findet dieser ereignisreiche Tag mit der Band Test, die ab 20.00 Uhr live auf der Festbühne aufspielt, seinen Abschluss. Vorband ist übrigens die Schülerband Fluchtweg. Tanzend mag mancher diesen Abend als Übergang in den Sonntag auffassen.

 

Der Sonntag beginnt in der Marktkirche um 10.00 Uhr mit einem Gottesdienst. Seine Fortsetzung findet dieser Tag im beliebten Frühschoppen für Alt & Jung auf dem Marktplatz. Musiker, große und kleine Künstler aus der Region und aus dem TV bekannte Sänger sorgen für eine bunte Mischung von Unterhaltung und Show. Festteilnehmer und alle für das Gelingen des Festes Verantwortlichen werden vielleicht in einer großen Polonaise über den Markt tanzen und auf ein gelungenes Wochenende zurück schauen können. So hoffen sie. Doch das liegt noch in der Zukunft. Jetzt heißt es: Das 13. Landesrapsblütenfest möge beginnen! Viel Vergnügen.

 

Text: Dr. Editha Weber

Foto: MDS Marketing

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

Unvergesslich und wunderschön. Landesrapsblütenkönigin Mandy I. zieht Resümee

SVZ Beitrag vom 28.04.2015

 

„Ich weiß schon heute, dass ich bei der Krönung der nächsten Landesrapsblütenkönigin am 2. Mai 2015 traurig sein werde“, seufzt Landesrapsblütenkönigin Mandy I. Zugleich freut sie sich sehr auf das Fest, wo sie viele Gastköniginnen und die Mitglieder des Vereins Sternberg & Mehr e.V. wiedersehen wird. „Das ist immer sehr aufregend und bei dieser tollen Stimmung einfach ein überwältigendes Gefühl von Lebensfreude und Anspannung“. In der Tat dauert es nicht mehr lange bis vom 1.-3. Mai 2015 auf dem Marktplatz in Sternberg gefeiert wird. Die Plakate und Banner schmücken viele Geschäfte und die Ortseingänge der Stadt.

 

Dass die Aufregung steigt, ist vor allem den fleißigen Vereinsmitgliedern und Helfern anzusehen. Sicher, auch sie freuen sich, tragen aber gemeinsam mit den vielen Teilnehmern des Festumzuges, den Händlern, Gastwirten und Künstlern viel Verantwortung, um das 13. Landesrapsblütenfest zu einer gelungenen Veranstaltung werden zu lassen. Spannend ist es danach zu fragen, wer die nächste Landesrapsblütenkönigin sein wird?

Mandy I. reagiert darauf im Gespräch entspannt und erzählt, sie sei mit großem Vergnügen als Landesrapsblütenkönigin aufgetreten. „Es ist ein unvergessliches und wunderschönes Erlebnis auf Festen, Messen und bei Treffen mit Landwirten und Touristikern das Land Mecklenburg-Vorpommern zu repräsentieren. Ich erinnere mich da wirklich an viele schöne Momente. Sehr stolz war ich in diesem Jahr auf der Grünen Woche, wo ich dem Landwirt Herrn Hans Kruse, Inhaber eines Landwirtschaftlichen Marktfruchtbetriebes in MV, die Rapsölmedaille der Deutschen Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF) überreichen durfte. Herrn Kruse lernte ich bereits auf dem Hoffest seines Betriebes im Jahre 2012 kennen.“ Mandy I. ist sich sicher, die auf dem kommenden Fest gekrönte Landesrapsblütenkönigin wird mit ebensolcher Begeisterung an die Aufgaben des neuen Amtsjahres herangehen. Charmant lächelnd ergänzt Mandy I., sie freue sich auch schon auf das neue Amtsjahr, denn entthront werde sie ja nicht, sondern bleibe Landesrapsblütenkönigin und würde auch in der Zukunft sehr gerne das Bundesland MV repräsentieren.

 

Text: Dr. Editha Weber

Foto: Saskia Mertens

___________________________________________________________________________________________________________

Sternberg bereitet sich auf ihr Landesrapsblütenfest vor

 

Nur noch wenige Tage bis zum Fest und auch in den Geschäften und Einrichtungen bereitet man sich auf das Fest vor. In vielen Schaufenstern erstrahlt das festliche Plakat, welches nochmals offiziell zum Mitfeiern am ersten Maiwochenende einlädt.

Im Verein selbst werden die Plakate geklebt und anschließend in der Region verteilt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________________________________________________________________________________________________________

_____________________________________________________________________________________________________________

Die Aufregung steigt

 

Endspurt. Wer Sternberg durchfährt, kann jetzt gut sehen, dass der Countdown zur Eröffnung des 13. Landesrapsblütenfestes läuft. Mitglieder des Vereins Sternberg & Mehr e.V. haben vor wenigen Tagen die Banner an den Ortseingängen aufgestellt. Gut lesbar und in den Farben des Festes laden sie Einheimische und Gäste ein, vom 1. bis 3. Mai 2015 mit einem abwechslungsreichen Festprogramm zu feiern.

 

Also, halten Sie sich das

Wochenende frei und feiern Sie mit!

Gründe zum Feiern:

13 Jahre Landesrapsblütenfest in Sternberg und 25 Jahre Mecklenburg-Vorpommern

Der Countdown läuft. Bis zum 13. Landesrapsblütenfest vom 1. bis 3. Mai 2015 sind es nur noch wenige Wochen. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Der Verein Sternberg & Mehr e.V., Veranstalter des Landesrapsblütenfestes, hat sich für das 13. Fest viel Neues einfallen lassen. Fleißig arbeiten die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder und Helfer, um offene organisatorische Sachverhalte und technische Abläufe zu koordinieren. Bis zuletzt bleibt es spannend.

Neugierig warten alle auf die noch eintreffenden Antworten aus anderen Königshäusern. Welche Gastköniginnen werden erscheinen? Ihnen soll im Ablauf des Programmes genügend Zeit eingeräumt werden, damit sie als Botschafterinnen landwirtschaftlicher Erzeugnisse oder kultureller Traditionen von ihren Aufgaben berichten können.

 

Es ist nicht allein das mit einer Glückszahl gekennzeichnete Fest, das für Gäste sowie Teilnehmer unterhaltsam und ereignisreich ablaufen soll und wie immer unter dem Motto steht: Gelb ist das Land. Denn in diesem Jahr feiert das Land Mecklenburg-Vorpommern sein 25. Jubiläum. Anlass genug, um das in Sternberg stattfindende, unter der Schirmherrschaft des Ministerns für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz des Landes Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus stehende und von Landwirten wie zahlreichen Wirtschaftsunternehmen geförderte

Landesfest gebührend zu feiern. Beginnend mit dem beliebten Umzug dürfen sich Zuschauer und Gäste wieder auf ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm freuen, dessen Höhepunkt die Krönung der neuen Landesrapsblütenkönigin sein wird.

 

Musik und Tanz, Show und Wortakrobatik sind die Zauberworte für ein abwechslungsreiches Programm.

Die Akteure auf und vor der Bühne wollen unterhalten. Auch wenn Vergnügen und gute Laune im Vordergrund stehen, hat das Landesrapsblütenfest einen durchaus ernsthaften Hintergrund.Indem die jungen Frauen von Anbaumethoden, Verarbeitungsmöglichkeiten, von Chancen und Risiken für Landstriche und Kommunen erzählen, vermitteln sie etwas von dem, was es heißt, anzubauen, herzustellen und zu vermarkten. Sie geben Regionen ein Gesicht und vernetzen über die Bundesländer verstreut liegende Dörfer und Städte miteinander. Das Publikum erfährt durch diese charmanten Repräsentantinnen, für welche Produkte Raps ein wichtiger Grundstoff ist, woher die im Supermarkt angebotenen Kartoffeln kommen oder in welchen Regionen sich junge Leute aktiv mit Handwerkstechniken ihrer Vorfahren beschäftigen. Angesichts globaler Produktions und Lieferketten wird so fassbar, wonach viele Zeitgenossen fragen, wenn sie darüber nachdenken, wie sie leben, sich ernähren und kleiden wollen oder von wo sie ihre Energie beziehen. Das ist ganz im Sinne der Mitglieder des Vereins Sternberg & MEHR e.V., die dafür arbeiten, dass das kommende Fest Teilnehmern und Gästen Vergnügen bereitet und als landwirtschaftliches Fest über Kultur, Tradition und Lebensalltag Auskunft gibt. Feiern und soziales Engagement schließen einander nicht aus, was auch in der erstmals durchgeführten Versteigerung zum Ausdruck kommen soll. Deren Erlös wird der Verein Sternberg & MEHR e.V.an eine Kindereinrichtung in Mecklenburg-Vorpommern spenden.

 

Dr. Editha Weber

_____________________________________________________________________

Königin Mandy I. zu Gast auf dem Hyazinthenfest in Boizenburg

29. März 2015

 

 

* für eine größere Ansicht auf das Bild klicken

_________________________________________________________

Pressestimmen

 

Wie wir das Landesrapsblütenfest feiern, beschreibt die Autorin Ulrike Günther in ihrem Artikel

„Blütenköniginnen und urige Landfeste“ in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „LandZauber“ Nr. 14,

Frühjahr 2015.

_________________________________________________________

Pressemeldung

 

Mandy I. wieder im Amt

Sternberg, März 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Verein Sternberg und Mehr e.V. gibt bekannt, dass die 2014 gekrönte Landesrapsblütenkönigin Lisa I. aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt niederlegt. Die Mitglieder des Vereins bedanken sich herzlich für Ihre ausgezeichnete Arbeit und wünschen Ihr gute Besserung. Mit sofortiger Wirkung übernimmt die 2012 und 2013 gekrönte Landesrapsblütenkönigin Mandy I. die Regentschaft und repräsentiert bis zur Wahl einer neuen Landesrapsblütenkönigin 2015 das Land Mecklenburg-Vorpommern in gewohnt charmanter Weise.

 

Bis zum 13. Landesrapsblütenfest vom 1. bis zum 3. Mai 2015 dauert es nicht mehr lange. Fleißig arbeiten die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder an der Vorbereitung des Festes, das auch in diesem Jahr einige Überraschungen im Programm bereit hält. Geheimnisvoll geht es in den verschiedenen Arbeitsgruppen zu. So trifft sich die Arbeitsgruppe Königinngen jede Woche, um organisatorische Sachverhalte und technische Abläufe zu koordinieren. Spannend wird diskutiert, wie die neue Königin dem Publikum vorgestellt werden kann. Neugierig warten alle auf die Antworten aus anderen Königshäusern. Welche Gastköniginnen werden erscheinen? Wer wird sie empfangen und begrüßen?

 

Ähnlich geschäftig geht es auch in anderen Bereichen zu. Schließlich müssen in den wenigen Wochen vor dem Fest noch alle offenen Fragen zum Ablauf des Festumzuges, des Bühnenprogrammes, der kulinarischen Versorgung des Publikums und der musikalischen Unterhaltung geklärt werden. Ab und an zeigt sich bei manchem Mitglied ein Anflug von Nervosität. Aber keine Angst. Bis zur Eröffnung ist das alles Geschichte. Schließlich sind die Mitglieder ein eingespieltes Team. Sie können in diesem Jahr auf zwölf gelungene Feste mit toller Stimmung und vielfältigen Programmen zurückblicken. Das ist zugleich ein Ansporn für das kommende Landesrapsblütenfest im Mai, wenn es wieder heißt: Gelb ist das Land!

 

 

Dr. Editha Weber

__________________________________________________________________________________________

 

EINE GROSSE EHRE FÜR STERNBERGER VEREIN

Landesrapsblütenkönigin Mandy I. überreicht die DGF-Rapsöl-Medaille 2015 auf der Grünen Woche in Berlin.

 

__________________________________________________________________________________________

Copyright by MDS EVENTS/MDS Marketing für den Sternberg & MEHR e.V.